dasascha-3294-1.jpg
Kaffeewerk Handle
Frisch geröstet - Fair gehandelt
Wissen
W
FAIRPLACE liefert fair
Aug. 25, 2022
Wer derzeit dringend Ersatzteile für Elektrogeräte benötigt, oder gleich das ganze Gerät, muss Geduld und Geld aufbringen. Aber: Bei FAIRPLACE bleiben die Gebühren, trotz Preissteigerungen in der Zustellung gleich.
"Wir stehen zu unserem Wort und unseren Werten!"
Markus Hagen
Jetzt sollte kein Geschirrspüler oder keine Waschmaschine den Geist aufgeben, sonst heißt es für die nächsten Wochen: von Hand waschen. Derzeit sind Händler wie Hersteller mit enormen Steigerungen bei Rohstoff-, Energie- und Einkaufspreisen konfrontiert. Diese Preissteigerungen gehen vor allem auf die COVID-19-Krise und ihre Maßnahmen zurück, aber auch auf den Ukraine/Russland-Krieg, sowie die damit einhergehenden Lieferengpässe. Zwar wurden viele Kaufverträge (mit Fix- bzw. Pauschalpreisen) zum Teil bereits vor rund einem Jahr abgeschlossen, die Lieferungen hingegen erfolgen erst (dies zum Teil zu bereits erhöhten Einkaufspreisen bzw. bereits erhöhten Rohstoffpreisen für die bei der Herstellung erforderlichen Materialien). Spezielle Elektrokleinteile für Elektrogeräte sind erst gar nicht vorhanden. Für den Endverbraucher ist die Situation besonders unangenehm, weil viele Händler die Preiserhöhungen 1:1 an die Kunden weitergeben und die Belastung der Endverbraucher tragen muss. Viele erleben die Lieferengpässe samt erhöhten Preisen derzeit hautnah.
Fairness auch in schwierigen Zeiten
FAIRPLACE bleibt fair: Die Lieferkosten bleiben auf FAIRPLACE trotz Preissteigerung in der Zustellung gleich. „Wir stehen zu unserem Wort und unseren Werten“, sagt dazu Founder Markus Hagen. Er sieht keine Veranlassung die Situation an die Kunden abzuwälzen, obwohl in der Regel den Händler, bzw. den Hersteller die Gefahr trifft, dass sich seine Einkaufspreise zwischen Vertragsabschluss (Bestellung) und Vertragserfüllung (Lieferung) verschlechtern.
zum vorherigen Artikel
Markus Kohlhaupt: Werbung mit Mehrwert
zum nächsten Artikel
Benefiz-Kochen für „Stunde des Herzens“